Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Ihr sollt brennen! - Ein Glaubenskongress

Gemeinsam mit der Universität Konstanz hat das Theater Konstanz zu einem Glaubenskongress aufgerufen und präsentiert nun am 27.5. ab 14 Uhr in der Spiegelhalle des Theaters ein offenes Forum für den Austausch von zündenden Ideen, funkensprühenden Gedanken und feurigen Diskussionen zu den Themen Liebe, Glauben, Religion und Politik.


Bürger der Stadt, Wissenschaftler der Universität und das Theater lassen gemeinsam die Themen der Spielzeit Revue passieren und entdecken ihre Bekenntnisse. Ein Tag, der ganz im Zeichen des funkensprühenden Austauschs steht.

 

14:00 Uhr Funkenflug

Als Auftakt das vielleicht menschlichste aller brennenden Themen: Der Glaube an die Liebe. Penthesilea wird von ihrem Brennen berichten und Prof. Michael Meyer antwortet mit einem Vortrag über Entzweiung. Doch der Lebenshunger wird von den Leidenschaften befeuert und ist nicht so leicht zu löschen.
Mit: Ralf Beckord, Tomasz Robak, Johanna Link, Prof. Dr. Michael Mayer, Leander Kämpf, Sophia Foltin, Stefan Gansewig, André Rohde, Laura Lippmann


15:15 Uhr Die Füße im Feuer

Religionszugehörigkeit ist Politik. Krieg, Zerstörung und Flucht stehen in Verbindung mit Glauben. Die kurdische Rose wird von Rojava berichten, Sigmund Kopitzki zeigt seine Perspektive auf Wilhelm Scholz Der Jude von Konstanz. Das Theater wird mit Rut einen biblischen Bogen schlagen.
Mit: Tomasz Robak, Katrin Huke, Sigmund Kopitzki, Hochschulgruppe Die kurdische Rose


16:30 Uhr Burn, Baby, Burn

Burnout - die Krankheit der modernen Gesellschaft. Während Judas seit ca. 2000 Jahren auf dem Zahnfleisch geht, sucht Jan Thomas Otte nach Balance. Und wie sieht es eigentlich in indianischen Kulturen damit aus? Gunter Lange wird einen ganz persönlichen Einblick geben.Mit: Jan Thomas Otte, Axel Julius Fündeling, Stefan Gansewig, Gunter Lange, Gleichstellungsrat Universität Konstanz

17:45 Uhr Brände stiften

Um andere Feuer fangen zu lassen, muss man selbst schon etwas Besessenes haben. Das NUN-Magazin liefert ein Beispiel für Initialzündungen in der Stadt. Wenn Engagement umschlägt, ist der Fundamentalismus nicht mehr weit - Jelineks Stück Wut wird von Dieter Kaiser zum Anlass genommen, den Satiriker Francois Cavanna (Charlie Hebdo) vorzustellen, während Dr. Andrea Zielinski den Faden aufnimmt, um über religiösen Fundamentalismus in der Politik zu sprechen.
Mit: Albert Kümmel-Schnur, Miriam Stepper, Annabelle Höpfer, Dr. Andrea Zielinski, Jana Rödiger, Katrin Huke, Ralf Beckord, Sebastian Haase, Dieter Kaiser


19:00 Ich bin das Schwert, ich bin die Flamme

Welchen Glaubenssätzen unterliegen wir, manchmal ohne, dass es uns bewusst ist? Wie Identität und Glauben zusammenhängen untersuchen der Konstanzer Poetry Slammer Matthias Brenner und Psychiaterin und Psychotherapeutin Bernadette Ruhwinkel. Studierende der Slawistik sehen mit der Inszenierung Betrunkene die aus dem Rausch entstehende Wahrheit.
Mit: Matthias Brenner, Bettina Riebesel, Jana Rödiger, Axel Julius Fündeling, Sebastian Haase, Dr. med. Bernadette Ruhwinkel, Seminar der Slawistik Universität Konstanz, Laura Lippmann, Arlen Konietz, André Rohde, Stefan Gansewig



Zuletzt aktualisiert am: 18.05.2018

Ende Inhaltsbereich