Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Stadtführung, Mobilfunk-Vortrag und „Suppe im ParkCafé"

Veranstaltungen vom 16. bis 22. Oktober 2017 im Seniorenzentrum Bildung + Kultur


Stadtführung: Hieronymus von Prag - Der Philosoph im Schatten von Jan Hus am 17. Oktober


Am Dienstag, 17. Oktober um 14 Uhr startet im Seniorenzentrum Bildung + Kultur eine Stadtführung zum Thema: Hieronymus von Prag - Der Philosoph im Schatten von Jan Hus. Winfried Humpert wird zunächst aus seinem zusammen mit Jürgen Hoeren verfasstem Buch lesen. In dieser kurzen Lesung werden das Denken von Hieronymus und der Grund, warum er jahrhundertlang sehr „stiefmütterlich" behandelt wurde, aufgezeigt. Anschließend führt Winfried Humpert die Teilnehmer*innen in einer Altstadtführung an Orte und Gedenkstätten von Hieronymus in Konstanz. Der hochgebildete Philosoph, der ein Jahr nach Jan Hus beim Konstanzer Konzil auf dem Scheiterhaufen endete, stiftete die Menschen an, selber zu denken und die kirchliche Praxis und die Lehre des späten Mittelalters zu überdenken. Der scharfe Kritiker und progressive Vordenker setzte sich mit den Mächtigen in Kirche und Staat auseinander und bereiste für seine Dispute als „Globetrotter" große Teile Europas. Sein letztes Lebensjahr in Konstanz sollte ursprünglich dem Beistand von Jan Hus dienen.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Aufwind Konstanz e.V. statt.

Beginn: Saal, Seniorenzentrum Bildung + Kultur. Kosten: 4,-- Euro.


„Strahlungsarmer Mobilfunk"


Vortrag von Prof. Wolfgang Skupin am 19. Oktober. um 15.00 Uhr im Seniorenzentrum Bildung + Kultur, Obere Laube 38
Von einer Zukunft mit weniger Strahlen träumen nicht nur Bürgerinitiativen, sondern es arbeiten daran auch Wissenschaftler. Im Rahmen eines von der Landesregierung Baden-Württemberg geförderten Projekts wurde im Jahr 2010 von Prof. Dr. Ing. Wolfgang Skupin, seit 1986 Professor an der HTWG Konstanz, und seinem Forschungsteam das Teilprojekt „Strahlungsarmer Mobilfunk" entwickelt. In seinem Vortrag am Donnerstag, 19. Oktober um 15.00 Uhr Seniorenzentrum Bildung + Kultur erläutert Prof. Wolfgang Skupin als technischer Fachmann die Strahlung von Mobilfunk-Basisstationen und Mobiltelefonen. Dabei geht es unter anderem um die benötigten Minimalstrahlungsleistungen für zuverlässigen Mobilfunkbetrieb, die Platzierung der Basisstationen, Synergieeffekte, die Bedeutung des Kennwertes „SAR". Gestreift wird auch das Thema möglicher Alternativen zu Mobilfunk und WLAN.
Der Vortrag konzentriert sich auf rein technische Fakten. Aussagen zur Schädigung von Organismen und den biologischen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung werden nicht getroffen.
Der Eintritt ist kostenfrei


„Suppe im ParkCafé / Leckeres zum Löffeln im Parkcafé

Am Donnerstag, 19. Oktober startet im Seniorenzentrum Bildung + Kultur wieder die Suppensaison. Dies genau einen Monat vor dem „Tag der Suppe" in Deutschland. Diesen gibt es tatsächlich und er wird immer am 19.November begangen. Zugegebenermaßen hat ihn das Seniorenzentrum zwar nicht erfunden, jedoch erfreut sich die „Suppe im Café" dort seit Jahren großer Beliebtheit. Daher können sich Suppenliebhaber, egal welchen Alters, auch diesen Herbst / Winter immer donnerstags eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen. Ehrenamtliche Köchinnen und Köche schwingen die Kochlöffel und zaubern kulinarische Köstlichkeiten. Zum Auftakt am 19. Oktober gibt es eine arabische Linsensuppe. dann folgt am 28. Oktober eine Bohnen-Suppe wahlweise mit Fleischklößchen. Am 2. November steht eine Maissuppe wahlweise mit Shrimps auf dem Speiseplan und am 9. November wird eine Chinesische Gemüsesuppe mit Hühnerfleisch serviert. Weitere Termine in diesem Jahr sind der 16. / 23. / 30. November sowie der 7. und 14. Dezember
Die Suppen gibt es von 12 bis 13.30 Uhr, solange der Vorrat reicht. Der Unkostenbeitrag ist je 2,50 Euro.

Die Suppensaison geht im Neuen Jahr ab dem 18. Januar bis voraussichtlich Mitte März weiter.

 

 

 



Zuletzt aktualisiert am: 09.10.2017

Ende Inhaltsbereich

Anmeldung + weitere Informationen

Im Seniorenzentrum Bildung + Kultur, Obere Laube 38, Tel: 07531-9189834 oder