Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

"Künstler in München. Impressionen aus den Jahren 1810 bis 1914"

In der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz ist derzeit die Ausstellung "Künstler in München. Impressionen aus den Jahren 1810 bis 1914" zu sehen. Dazu findet am Mittwoch, den 27. September um 15 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Die Städtische Wessenberg-Galerie zeigt derzeit die Ausstellung „Künstler in München. Impressionen aus den Jahren 1810 bis 1914", die bis auf wenige Ausnahmen mit Werken aus der eigenen Sammlung zusammengestellt wurde. In einer öffentlichen Führung am Mittwoch, den 27. September um 15 Uhr werden die Besucher mit auf einen Streifzug durch rund hundert Jahre Münchner Kunstgeschichte genommen. Sie beginnt um 1810, als die aus Konstanz stammende Malerin Marie Ellenrieder als erste Frau an der Münchner Kunstakademie aufgenommen wurde. Wenig später entdeckten die Künstler die vor den Toren der Stadt liegenden Berge, aber auch das Dachauer Moos als Motiv. Auch viele Künstler aus der Deutschschweiz wie Wilhelm Balmer, Ernst Kreidolf, Theodor Meyer-Basel oder Albert Welti zog es nach München. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs markierte das Ende der Münchner Kunstvorherrschaft.

 



Zuletzt aktualisiert am: 25.09.2017

Ende Inhaltsbereich