Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Ascona - Monte Verità und seine Künstler"

Die Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz bietet im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Helmuth Macke im Dialog mit seinen expressionistischen Künstlerfreunden" am Mittwoch, den 23. November um 19 Uhr einen Vortrag mit dem Journalist und Autor Richard Butz an.

 

Ascona mit seinem Monte Verità: Seit der Jahrhundertwende Tummelplatz der Bohème, der Künstler und der Aussteiger. Hans Arp, Hugo Ball, Hermann Hesse oder Rudolf von Laban sind nur einige der zahlreichen Ascona-Persönlichkeiten, die sich auf dem „Berg der Wahrheit" aufhielten. Auch Helmuth Macke kam erstmals 1929 auf der Durchreise nach Ascona und lebte dort seit 1930 einige Monate bis zur seiner Ausweisung durch die Fremdenpolizei. Richard Butz beschäftigt sich seit der legendären Monte Verità-Ausstellung von Harald Szeemann im Jahr 1978 mit Ascona und der dortigen Kunstszene im 20. Jahrhundert. In seinem Vortrag am Mittwoch, den 23. November um 19 Uhr in der Städtischen Wessenberg-Galerie stellt er den zum Mythos gewordenen Berg und seine Bewohner vor. Kostenbeitrag 5.- Euro. Anmeldung erbeten unter Ursula.Benkoe@konstanz.de, Tel. +49 (0)7531 900 913.

 



Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2016

Ende Inhaltsbereich