Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Stiftung Stadtbild: Eine Spende für das Erhaltenswerte

Seit Jahren kümmert sich die Stiftung Stadtbild um die Bewahrung der alten Bausubstanz in der Konstanzer Altstadt. Herbert Renner, Geschäftsführer der Coron Exclusiv AG unterstützt nun die Arbeit der Stiftung mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro.


Herbert Renner, Geschäftsführer der Coron Exclusiv AG mit seiner Geschäftspartnerin Gerlinde Dieterich bei der offiziellen Übergabe der Spende an Oberbürgermeister Uli Burchardt im Rathaus. Mit anwesend waren auch Angela Büsing und Winfried Köhler, die Vorstände der Stiftung Stadtbild.
Herbert Renner, Geschäftsführer der Coron Exclusiv AG mit seiner Geschäftspartnerin Gerlinde Dieterich bei der offiziellen Übergabe der Spende an Oberbürgermeister Uli Burchardt im Rathaus. Mit anwesend waren auch Angela Büsing und Winfried Köhler, die Vorstände der Stiftung Stadtbild.© Stadt Konstanz

Offiziell übergeben wurde die Spende im Büro des Oberbürgermeisters Uli Burchardt, dem Vorsitzenden der Stiftung. Neben Renner und seiner Geschäftspartnerin Gerlinde Dieterich waren auch Angela Büsing und Winfried Köhler, die Vorstände der Stiftung Stadtbild, sowie Hartmut Rohloff, Kämmerer der Stadt, anwesend.

Obwohl Renner und Dieterich in Kreuzlingen wohnen und das Unternehmen Coron Exclusiv AG ebenfalls dort seinen Sitz hat, besuchen sie immer gerne die nahe Konstanzer Altstadt. Der Zustand der Altstadt sei vorbildlich, so Renner, der mit der Spende einen Beitrag zu deren Erhalt leisten und die Stiftung Stadtbild unterstützen möchte.

„Die Stiftung Stadtbild ist eine kleine, aber sehr wichtige Stiftung", so Oberbürgermeister Burchardt. Mit der Auszeichnung durch die Bronzeplakette würdigt die Stiftung die Mühe der Eigentümer, die historische Bauten vorbildlich sanieren und erhalten. So gesehen haben die Coron Exclusiv AG und die Stiftung Stadtbild ein gemeinsames Bestreben: Alte Substanz für die Nachwelt zu erhalten und aufzubereiten.

Renners Faszination für alte Städte ist seinem Beruf geschuldet. Das 1960 gegründete Unternehmen stellt hochwertige Nachbildungen - „Faksimile" - historischer Bücher her. Diese werden Museumsbesuchern als Ausstellungsstücke und Wissenschaftlern als Forschungs-Exponate zur Verfügung gestellt. Die Coron Exclusiv AG arbeitet mit 30 Handwerksbetrieben in ganz Europa zusammen, unter anderem auch mit einem Partnerbetrieb in Konstanz.



Zuletzt aktualisiert am: 02.08.2016

Ende Inhaltsbereich