Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Zweimal Ernst Kreidolf in der Wessenberg-Galerie

Im August 2016 jährt sich zum 60. Mal der Todestag des bekannten Bilderbuchkünstlers Ernst Kreidolf. Aus diesem Anlass findet in der Städtischen Wessenberg-Galerie am Mittwoch, den 24. Februar um 19 Uhr ein Vortrag mit Dr. Roland Stark über die Entstehung von Kreidolfs frühem Bilderbuch "Fitzebutze"statt und Galerieleiterin Barbara Stark stellt die kürzlich neu aufgelegte Publikation "Ernst Kreidolf" vor.

Im August 2016 jährt sich der Todestag des bekannten Bilderbuchkünstlers Ernst Kreidolf, der in Tägerwilen und Konstanz aufwuchs, zum 60. Mal. Aus diesem Anlass erinnert die Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz im Rahmen einer Buchvorstellung und eines Vortrages an den Schöpfer der bis heute beliebten Klassiker wie „Blumen-Märchen", „Sommervögel" oder „Lenzgesind". Galerieleiterin Barbara Stark stellt die kürzlich neu aufgelegte Publikation „Ernst Kreidolf" von Wilhelm Fraenger vor, der 1916 die erste und bis heute gültige Monografie über den Künstler veröffentlichte. Im Anschluss referiert Dr. Roland Stark, Remseck, unter dem Titel „Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren" über die Entstehung von Kreidolfs frühem Bilderbuch „Fitzebutze", das er zusammen mit dem Dichter Richard Dehmel schuf. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 24. Februar um 19 Uhr in den Räumen der Wessenberg-Galerie statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: Tel. + 49 (0)7531 900 913 oder Ursula. Benkoe@konstanz.de.



Zuletzt aktualisiert am: 16.02.2016

Ende Inhaltsbereich