Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Von der Krippe zur Karikatur: Zizenhauser Terrakotten"

In der Reihe des Rosgartenmuseums „Thema des Monats“ vermittelt die Kunsthistorikerin und Leiterin des Stadtmuseums Stockach, Dr. Yvonne Istas in Ihrem Vortrag am Mittwoch, den 2. Dezember um 19 Uhr im Zunftsaal des Museums einen Überblick über die Entstehung und Vielfalt der unter dem Begriff Zizenhausener Terrakotten bekannten Kleinplastiken.

Der aus dem Oberschwäbischen stammende Kirchenmaler Anton Sohn (1769-1841) ließ sich 1799 in Zizenhausen nahe Stockach nieder. Hier fertigte er nach unterschiedlichen Vorbildern farbenfrohe Tonfiguren, die nicht nur im süddeutschen Raum, sondern vor allem auch in der Schweiz und Frankreich ihre Abnehmer fanden.

In ihrem bebilderten Vortrag am Mittwoch, den 2. Dezember um 19 Uhr in der Reihe des Rosgartenmuseums „Thema des Monats" vermittelt die Kunsthistorikerin und Leiterin des Stadtmuseums in Stockach, Dr. Yvonne Istas, einen Überblick über die Entstehung und Themenvielfalt der unter dem Begriff Zizenhausener Terrakotten bekannten Kleinplastiken. Eintritt inklusive Aperitif: 5 €. Platzreservierung erforderlich: ursula.benkoe@konstanz.de oder Tel. 900-913.



Zuletzt aktualisiert am: 24.11.2015

Ende Inhaltsbereich