Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Das Lager Gurs - Zeichnungen des inhaftierten Künstlers Sigismond Kolos-Vari"

Die Initiative „Stolpersteine für Konstanz – Gegen Vergessen und Intoleranz“ und das Kulturbüro der Stadt Konstanz präsentieren vom 22. Oktober bis 15. November 2015 im Kulturzentrum die Ausstellung „Das Lager Gurs –Zeichnungen des inhaftierten Künstlers Sigismond Kolos-Vari“. Die Vernissage findet am 21. Oktober um 18 Uhr mit einem anschließenden Vortrag von Birgit und Gerhard Brändle statt.

Aus Anlass des 75. Jahrestags der Deportation der Juden aus Baden, der Pfalz und dem Saarland am 22. Oktober 1940 präsentiert die Initiative „Stolpersteine für Konstanz  - Gegen Vergessen und Intoleranz" und das Kulturbüro der Stadt Konstanz eine Ausstellung mit Zeichnungen von Sigismond Kolos-Vari aus dem Internierungslager Gurs. Seine postkartengroßen Zeichnungen sind präzis festgehaltene Dokumentationen der Lebensumstände und Leiden der im Lager Gurs Eingesperrten, unter ihnen auch 112 Menschen aus Konstanz. Die Vernissage ist am 21. Oktober um 18 Uhr und anschließend um 19.30 Uhr findet ein Vortrag von Birgit und Gerhard Brändle „Das Lager Gurs im Spiegel der Skizzen des Künstlers Sigismond Kolos-Vari" im Astoriasaal / Kulturzentrum am Münster statt. Die Ausstellung ist bis 15. November 2015 Kulturzentrum am Münster zu sehen.



Zuletzt aktualisiert am: 14.10.2015

Ende Inhaltsbereich