Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Ausstellungsende und letzte Führung zu "Verschneit liegt rings die ganze Welt. Der Winter in Holzschnitten des Jugendstils"

Die Ausstellung der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz "Verschneit liegt rings die ganze Welt. Der Winter in Holzschnitten des Jugendstils" ist noch bis Sonntag, den 8. März zu sehen. Dazu findet nochmals an diesem Tag um 11 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Seit Pieter Brueghel dem Älteren (1525/30 - 1569) ist das Thema Schnee aus der Kunst nicht mehr wegzudenken. In der Zeit des Jugendstils waren Winterdarstellungen vor allem im Medium des Holzschnitts beliebt, oftmals inspiriert von der japanischen Farben- und Formensprache. Zur Ausstellung der Städtischen Wessenberg-Galerie „Verschneit liegt rings die ganze Welt. Der Winter in Holzschnitten des Jugendstils", die noch bis zum Sonntag, den 8. März zu sehen ist, werden an diesem letzten Ausstellungstag um 11 Uhr in einer letzten öffentlichen Führung die dekorativen und eindrücklichen Landschaften sowie das Vergnügen in Schnee und Eis, dargestellt von Künstlern wie Carl Moll, Ilse Beate Jäkel, Carl Thiemann, Martha Cunz u.a., vorgestellt.



Zuletzt aktualisiert am: 05.03.2015

Ende Inhaltsbereich