Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Gemeinsam für einen schönen Ortskern

Startschuss für die Baumaßnahme in der Radolfzeller Straße: Die Arbeiten beginnen am 30. März 2015 und dauern voraussichtlich bis Februar 2016 an.


Die Stadt Konstanz hat mit ihrem Ämtern und der Wirtschaftsförderung, in Kooperation mit der Handwerkskammer und in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, den Rettungsdiensten sowie den Gewerbetreibenden vor Ort über einen intensiven Dialog einen Konsens und allgemein akzeptierte Rahmenbedingungen zur Baustelle in der Radolfzeller Straße in Wollmatingen geschaffen. Auch im Spannungsfeld zwischen baubedingten Verkehrsbehinderungen und der Wegefreiheit für Rettungskräfte wurde eine gemeinsame Lösung gefunden.

 

Flexibles Konzept passt sich den Bedingungen vor Ort an

 

Nach einer intensiven Abstimmungsphase steht ein flexibles Konzept, mit dem am 30. März 2015 die Baustelle eröffnet wird. Ein Schwerpunkt dabei ist, auch während der Bauzeit die Erreichbarkeit innerorts zu erhalten. Um diesen gemeinsamen Weg zu finden und um den Gewerbetreibenden Zeit zu geben, sich auf die Baustelle vor ihrer Tür einzustellen, wurde der Beginn der Maßnahme von Ende 2014 auf Frühjahr 2015 verschoben. Voraussichtlich im Februar 2016 sollen die Arbeiten nun abgeschlossen sein.

 

Das Konzept ist deshalb flexibel, weil während der ganzen Bauzeit geprüft wird, ob Nachbesserungen und Veränderungen möglich oder nötig sind. Gerade was das Verkehrsaufkommen in den umliegenden Straßen betrifft, zählt die Stadt auf die Zusammenarbeit mit den Verkehrsteilnehmern vor Ort.

 

Nachdem zunächst eine komplette Sperrung ab der Westtangente im Gespräch war, bleibt die Einfahrt nun für Anlieger möglich. Wichtig ist es dabei, die Durchfahrtsverkehre aus dem Ort zu halten, damit die Rettungskräfte nicht behindert werden.

 

Die Universität wird daher während dieser Monate über die Byk-Gulden-Straße anfahrbar sein. Im öffentlichen Nahverkehr werden die betroffenen Buslinien statt der Haltestelle Rathaus eine Ersatzhaltestelle in der Litzelstetter Straße anfahren, ansonsten werden alle Haltestellen wie gewohnt angefahren.

 

Sanierung und Neugestaltung des Ortskerns

Grund für die Arbeiten ist ein marode gewordener und akut einsturzgefährdeter Kanal aus dem Jahr 1963, welcher nun ersetzt wird. Mit der Erneuerung der Strom- und Wasserleitungen werden auch die Hausanschlüsse saniert. Die derzeit stark beschädigte Straßendecke wird erneuert und im Zuge dessen die schon lange Zeit gewünschte Verkehrsberuhigung realisiert.

 

Breite Informationskampagne angestoßen

Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn freut sich auf das neue Informationskonzept: „Die Stadtverwaltung hat im Rahmen dieser Baumaßnahme ein neues Baustellenmanagement entwickelt. Dieses soll in Wollmatingen, wie auch bei weiteren Konstanzer Baustellen zur Anwendung kommen. Ziel ist es, gemeinsam mit allen Beteiligten einen gangbaren Weg zu finden."

Die von einer Baustelle betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden zu Beginn der Planung und fortlaufend informiert. Probleme, die aus der Bevölkerung gemeldet werden, werden wahrgenommen und ein Dialog geführt, äußern sich zufrieden die Wollmatinger Gewerbetreibenden Berndt Stadelhofer und Hans Friedrich Ley bei einem Pressegespräch. „Wir wollen alle mitnehmen, die Bevölkerung und die Gewerbetreibenden. Vor Ort wollen wir alle Haushalte mit unserem Informationsflyer erreichen. Bei persönlichen Fragen steht den Bürgerinnen und Bürgern ein Info-Telefon zur Verfügung", ergänzt Bürgermeister Langensteiner-Schönborn.

Die neuesten Informationen zur Baustelle werden kontinuierlich auf allen Wegen zur Verfügung gestellt werden. Zur Baumaßnahme Wollmatingen entstand im Zuge dessen ein erster Flyer, der in den nächsten Tagen an die Haushalte vor Ort verteilt wird. Zudem sind Informationen über www.konstanz.de/baustelle-wollmatingen abrufbar. Bei Terminen an der Baustelle wird regelmäßig über Fortschritte informiert werden. Mit Fragen zur Baumaßnahme wenden Sie sich bitte an das extra eingerichtete Info-Telefon bei der Stadt Konstanz unter 07531 900 241.



Zuletzt aktualisiert am: 20.02.2015

Ende Inhaltsbereich