Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Das Konziljubiläum wird wieder ein Stück bunter

Graffiti-Künstler Emin Hasirci bringt die fünf Jahresmottos des Konziljubiläums an die Unterführung der Konstanzer Alten Rheinbrücke


Seit 10. Juni 2014 ist an der Unterführung der Konstanzer Alten Rheinbrücke ein Street Art Gemälde entstanden, das die fünf Themen der Feierlichkeiten des Konziljubiläums aufgreift. Das Projekt des Künstlers Emin Hasirci ist eine Zusammenarbeit mit dem Hochbauamt der Stadt Konstanz und der Konzilstadt Konstanz.

 

5 Jahre - 5 Köpfe - 5 Themen

Es war das Hochbauamt der Stadt Konstanz, das auf Emin Hasirci zukam und ihm die Idee vorstellte, die Unterführung farbig zu gestalten. Vorgegeben war nur der thematische Zusammenhang mit dem Konziljubiläum, in der Gestaltung hat der Künstler freie Hand. Freihand entstehen auch die Gemälde an der etwa 90 Quadratmeter großen Wand.

 

Gelernt ist gelernt: Emin Hasirci ist im letzten Semester des Masterstudiengangs Kommunikationsdesign an der HTWG. Sein Interesse für Graffiti und Street Art begleitet ihn allerdings schon seit vielen Jahren. Er könne sich auch gut vorstellen, nach dem Studium in Konstanz zu bleiben, so Hasirci.

 

Die Sprayarbeiten von Emin Hasirci machen das Programm rund um das laufende Konziljubiläum nicht nur noch ein gutes Stück bunter, sondern auch erlebbarer. Das Konstanzer Konzil ist damit auch auf dem Weg von der Seestraße hinein in die Stadt präsent, für BesucherInnen wie KonstanzerInnen.

 

König Sigismund, Jan Hus, Imperia, Papst Martin V. und Oswald von Wolkenstein

Mit einer guten Portion Augenzwinkern und Bildwitz nimmt der aus Neckarsulm stammende Künstler die Programmschwerpunkte der kommenden fünf Jubiläumsjahre auf und setzt diese bildlich um. Der Schriftzug „Europa zu Gast", der das Kunstwerk überschreiben wird, setzt den Fokus darüber hinaus verstärkt auf die Internationalität des damaligen Ereignisses, wie jene des aktuellen Jubiläums. „Vielfalt in der Einheit", so lautet auch das Motto auf der Homepage des Künstlers. Eine solche Einheit entsteht bildlich auch unter den fünf dargestellten Persönlichkeiten, die ihre jeweilige Lebens- und Gedankenwelt repräsentieren. Durch grafische Elemente und Symbole verbinden sich die einzelnen Bildabschnitte, welche für sich wiederum in einem stimmigen Konzept die Farben des Logos der Konzilstadt Konstanz aufgreifen.

_________________________________

Weitere Informationen zum Künstler unter  



Zuletzt aktualisiert am: 18.06.2014

Ende Inhaltsbereich