Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Von "Stephanie" zur "Weißen Flotte"

In der Reihe "Thema des Monats" berichtet der Schifffahrtsexperte Karl F. Fritz am Mittwoch, den 4. Juni um 19 Uhr im Rosgartenmuseum über die Anfänge der Dampfschifffahrt auf dem Bodensee und ihre Entwicklung bis zu heutigen "Weißen Flotte".

Ganze vier Stunden brauchte das Dampfschiff „Stephanie" im April 1818 für die Fahrt nach Meersburg, auf der Rückfahrt gab die viel zu schwache Maschine ihren Geist auf. Die geladenen Gäste, darunter mehrere Konstanzer Stadträte, mussten nach Konstanz zurückrudern. Es sollte fünf weitere Jahre dauern bis mit dem „Wilhelm" ein funktionsfähiges Dampfschiff regelmäßig den See querte. Über die Anfänge der Dampfschifffahrt auf dem Bodensee und ihre Entwicklung bis zur heutigen „Weißen Flotte" berichtet der Schifffahrtsexperte Karl F. Fritz in seinem Vortrag in der Reihe „Thema des Monats" am Mittwoch, den 4. Juni um 19 Uhr im Rosgartenmuseum. Anmeldung unter 07531-900 913 oder ursula.benkoe@konstanz.de; Eintritt inkl. Aperitif 5,- €.



Zuletzt aktualisiert am: 27.05.2014

Ende Inhaltsbereich