Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Lesung mit Les Murray - »Aus einem See von Strophen«

Am Montag, 26. Mai 2014 um 19.30 Uhr ist der australische Poet Les Murray, zusammen mit seiner langjährigen Übersetzerin Margitt Lehbert auf Einladung des IBC Regionalclub Konstanz e.V. und des Kulturbüros Konstanz im Wolkenstein-Saal im Kulturzentrum am Münster zu Gast.


»Murrays Lyrik lässt sich als eine persönliche Auswahl aus den unendlich vielen Mosaiksteinen verstehen, die - hoffentlich - in Gottes unendlicher Aufmerksamkeit das vollständige und unzerrissene Bild von Himmel und Erde ergeben. Und deshalb hat Les Murray keine Methode, zumindest keine ganz andere als Gott: die Liebe zu den Dingen und Menschen, zu ihrer individuellen Lebensform und Sprachgestalt...«. Auszug aus dem Nachwort von Thomas Poiss zu dem Gedichtband »Aus einem See von Strophen«.

 

Les Murray wurde 1938 in Nabiac, New South Wales in Australien geboren. Er wuchs auf einer Milchfarm in Bunyah auf. Bunyah, oft in seinen Gedichten beschrieben, ist weniger ein Dorf als ein idyllisches Tal mit ein paar verstreuten Höfen, Viehweiden und Pferdekoppeln. Das Tal wurde 1870 von Murrays schottischen Vorfahren besiedelt und liegt etwa 250 km nördlich von Sydney.

 

Les Murray studierte in Sydney, arbeitete in Canberra als Übersetzer, zog wieder nach Sydney und schrieb Gedichte, Rezensionen und Essays. 1974 kehrte er mit seiner Familie nach Bunyah zurück, wo er seitdem lebt.

 

Für seine Lyrik erhielt Les Murray namhafte Preise und war immer wieder für den Nobelpreis im Gespräch. Seit vielen Jahren arbeitet er eng mit seiner Übersetzerin Margitt Lehbert zusammen, und dank dieser Zusammenarbeit gelingen kraftvolle und zugleich subtile Übersetzungen seiner Werke ins Deutsche.

 

Margitt Lehbert wurde 1957 in Genf geborgen. Sie studierte in Konstanz Philosophie und Germanistik, gefolgt von PhD-Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften und Teilnahme am Master of Fine Arts Program an der University of Iowa.

 

Seit 1988 arbeitet sie als freie Übersetzerin und Sprachdozentin. 2006 gründete sie im schwedischen Nimrod Förlag die deutsche Reihe ´Edition Rugerup' und gab hauptsächlich internationale Lyrik in deutscher Übersetzung heraus. Heute ist der Verlag eigenständig. Margitt Lehbert lebt mit ihren Kindern auf einem Bauernhof in Südschweden.

 

Die Lesung wird vom IBC Regionalclub Konstanz e.V. veranstaltet, in Kooperation mit dem Kulturbüro Konstanz.

 

Ort: Wolkenstein-Saal im Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43, 78462 Konstanz
Zeit: Montag, 26.05.2014, 19.30 Uhr



Zuletzt aktualisiert am: 16.05.2014

Ende Inhaltsbereich