Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Das kopflose Konzil"

Wie ein mächtiger König zum Reisediplomaten oder eine heiratswillige italienische Witwe beinahe zur Stalkerin wurde, erzählt der Historiker Frank Martin in einem abwechslungsreichen Vortrag am Sonntag, den 16. März um 14 Uhr im Rosgartenmuseum.

Nach der Flucht und Absetzung des skandalumwitterten Papstes Johannes schien das Konstanzer Konzil sich 1415 endlich der Einheit des Christentums widmen zu können. Aber während König Sigismund durch halb Europa reiste, um den Konzilserfolg herbeizuführen, nahm beispielsweise eine heiratswillige italienische Witwe die beschwerliche Reise nach Konstanz auf sich, um einen wohlhabenden Landsmann für sich zu gewinnen. Wie ein mächtiger König zum Reisediplomaten oder die Witwe beinahe zur Stalkerin wurde, erzählt der Historiker Frank Martin in einem abwechslungsreichen Vortrag am Sonntag, den 16. März um 14 Uhr im Zunftsaal des Rosgartenmuseums.



Zuletzt aktualisiert am: 14.03.2014

Ende Inhaltsbereich