Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Ich knalle Sie ab wie einen Hund"

Am Mittwoch, den 12. März um 19 Uhr erzählt die Dramaturgin Miriam Reimers in Ihrem Vortrag in der Reihe „Thema des Monats“ im Rosgartenmuseum über das außergewöhnliche Künstlerleben des jüdischen Schauspielers Alexander Granach.

Der jüdische Schauspieler Alexander Granach war einer der bedeutendsten Schauspieler des späten Kaiserreichs und der Weimarer Republik. Ein Ostjude, der mit 14 Jahren zum ersten Mal das jiddische Arbeitertheater kennenlernt, zwei Jahre später aus Galizien nach Berlin abhaut, sich dort als Bäckergeselle durchschlägt, Deutsch lernt und endlich bei dem berühmten Theatermacher Max Reinhardt auftreten darf. Für die Karriere lässt er sich die krummen Beine brechen, spielt bei Leopold Jessner, Bertolt Brecht, Erwin Piscator und mit Gustaf Gründgens, Peter Lorre und Heinrich George an vier Berliner Theatern gleichzeitig. Als Soldat lernt er die Grausamkeiten des Ersten Weltkriegs am eigenen Leib kennen und springt erst Hitler dann Stalin im letzten Moment von der Schippe. Die Dramaturgin Miriam Reimers erzählt in ihrem Vortrag in der Reihe „Thema des Monats" am Mittwoch, den 12. März um 19 Uhr im Rosgartenmuseum von einem außergewöhnlichen Künstlerleben und der mitunter lebenserhaltenden Wirkung des Theaters. Anmeldung unter 07531-900 913 oder ursula.benkoe@konstanz.de ; Eintritt inkl. Aperitif 5,- €.



Zuletzt aktualisiert am: 07.03.2014

Ende Inhaltsbereich