Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Vom Feuer gezeichnet

Drei Künstler, die sich einer ganz besonderen, traditionellen Art des Schaffens mit Keramik bedienen, laden am Freitag, den 14.02.2014 von 18 bis 21 Uhr zur Vernissage in den Bürgersaal am St. Stephansplatz Konstanz ein.


Peter Wichmann, Renato Domiczek und Patrizia Balmelli leben für ihre Leidenschaft zu Erde, Feuer und Rauch. Raku nennt sich die in Japan entstandene Brenntechnik für keramische Massen, auf die sich alle drei Künstler dieser Ausstellung spezialisiert haben. Und doch findet jeder von ihnen seinen ganz persönlichen Stil.

 

Peter Wichmann nimmt sich ausschließlich der figürlichen Keramik an und erzählt hauptsächlich die Geschichte griechischer Mythologie.

In der kargen Wenigkeit und der Fülle an Kontrasten hingegen lebt Renato Domiczek seinen Stil aus. Geprägt wurde er durch Studienaufenthalte in Japan sowie befreundete japanische Töpfer- und Teemeister. So setzt er sich auch mit der Bedeutung des Wortes Raku auseinander und verarbeitet Begriffe wie Gelassenheit, Muße und Freude in seiner Kunst.

 

Auch Patrizia Balmelli lebt in ihrer Kunst und der Arbeit mit Keramik ihre Verbundenheit zur Natur, zu Erde, Wasser und Feuer, aus. Mit großer Leidenschaft befasst sich die Schweizerin dabei mit den verschiedensten Techniken. Unter anderem hat sie sich in den letzten Jahren auf das Erstellen von Mosaiken spezialisiert.

 

Die Werke der drei Raku-Künstler werden vom 15. bis zum 23. Februar 2014 im Bürgersaal, St. Stephansplatz 17  in 78462 Konstanz ausgestellt. Die Vernissage findet am Freitag, den 14. Februar von 18 bis 21 Uhr statt.
 
Öffnungszeiten: Sa., 15.02., So., 16.02., Di., 18.02. bis So., 23.02.2014 jeweils von 11 bis 18 Uhr
 
 


Zuletzt aktualisiert am: 28.01.2014

Ende Inhaltsbereich


Schlagworte