Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Konstanzer Krimiwinter: Zeig mir den Tod

Die hoch ausgezeichnete Krimiautorin Petra Busch liest am 21.11.2013, 19.30 Uhr, im Autohaus Gohm + Graf Hardenberg aus ihrem Roman „Zeig mir den Tod“.

 
Mit „Zeig mir den Tod" präsentiert Petra Busch den dritten Roman rund um den Ermittler Moritz Ehrlinspiel. Für ihren ersten Krimi „Schweig still, mein Kind" wurde sie mit dem renommierten Friedrich-Glauser-Preis für das beste Debüt des Jahres 2010 ausgezeichnet.
 
Worum geht es? Unter mysteriösen Umständen verschwinden eines Tages die Kinder des Schauspielers Günther Assmann. Rasch stellt sich heraus, dass sie entführt wurden. Die Ermittlungen müssen schnell voranschreiten, denn Assmanns Tochter leidet unter Diabetes und schwebt ohne regelmäßige Insulinspritzen in Lebensgefahr. Umso unverständlicher also, dass die Eltern nur sehr zögerlich Informationen an die ermittelnden Kommissare weitergeben. Haben sie etwa selbst etwas zu verbergen? Steckt ein Kollege Assmanns hinter der Entführung? Oder seine heimliche Geliebte? Als der Entführer mit Assmann Kontakt aufnimmt, soll sich herausstellen, welche Prioritäten er in seinem Leben setzt: Auf der Bühne soll er einige seiner Familiengeheimnisse preisgeben. Wird er es schaffen, seine Kinder zu retten?
Die Lesung wird moderiert von Achim Eickhoff. Sie findet im Rahmen des Konstanzer Krimiwinters statt, der vom Kulturbüro Konstanz in diesem Jahr zum dritten Mal veranstaltet wird.
 
Konstanzer Krimiwinter: Petra Busch liest aus „Zeig mir den Tod". Do., 21.11.2013, 19.30 Uhr, Autohaus Gohm + Graf Hardenberg, Wollmatinger Straße 9-11, 78467 Konstanz. Eintritt 12 € / 8 €
 
Vorverkauf für alle Veranstaltungen: Kulturbüro Konstanz, Wessenbergstraße 39, D-78462 Konstanz, Tel. 0049 (0)7531 900 900 oder online über www.k9-kulturzentrum.de
 
Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
 
Ermäßigungen: Schüler, Studenten und Sozialpassinhaber zahlen weniger. Schwerbehinderte ab 80% GdB haben freien Eintritt. Der Krimipass kostet 45 € / 27 €: einmal zahlen, beliebig oft dabei sein, Platzreservierung erforderlich unter Tel. 0049 (0)7531 900 900. Den Krimipass gibt's bei den genannten Vorverkaufsstellen.
 
 
 


Zuletzt aktualisiert am: 15.11.2013

Ende Inhaltsbereich