Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Vortrag zum 130. Geburtstag von Franz Kafka

Franz Kafka – Kampf zwischen Leben und Tod: Unter diesen Titel stellt Prof. Josef Čermàk seinen Vortrag, den er am Mittwoch, 20.11.2013, 19 Uhr, im Wolkenstein-Saal des Kulturzentrums am Münster in Konstanz halten wird.

Der Literaturwissenschaftler Josef Čermàk hat die erste auf tschechisch erschienene Biografie über den in Prag geborenen Schriftsteller Franz Kafka (03.07.1883 - 03.06.1924) verfasst, mit dem Titel „‘Ich habe seit jeher einen gewissen Verdacht gegen mich gehabt.‘ Franz Kafka - Dokumente zu Leben und Werk". In seinem Vortrag beschäftigt er sich mit dem Hintergrund des Schaffens von Franz Kafka, mit seiner geschwächten Gesundheit und der daraus resultierenden existenziellen Beklemmung. Wie sehr prägte seine Einstellung zum eigenen Körper seinen literarischen Weg? Welche seiner Persönlichkeitszüge kommen in seinen Werken zum Tragen?

Anhand von Dokumenten und zum Teil unveröffentlichten Korrespondenzen (unter anderem mit Dora Diamant, Kafkas letzter Lebensgefährtin) legt Čermàk Kafkas Lebensgeschichte dar. Eine Biografie, die sich den ganz persönlichen Seiten des jung gestorbenen Schriftstellers annimmt. Wie viel ist Fantasie, wie viel steckt vom Autor selbst in seinen Werken (u.a. „Der Process", „Die Verwandlung", „In der Strafkolonie")? Josef Cermáks Biografie des berühmten Prosaautors ermöglicht den Lesern einen tiefen Einblick in Kafkas Schreiben, indem sie wichtige Begebenheiten und Details aus seinem Leben erschließt, die sich im Werk widerspiegeln

 

Mi., 20.11.2013, 19 Uhr, Wolkenstein-Saal im Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstraße 43, D-78462 Konstanz. Eintritt frei. Veranstalter: Jaromira und Ottokar Kirstein mit Unterstützung durch das Kulturbüro Konstanz, Tel. 0049 7531 900 900. Infos: jkirstein@me.com



Zuletzt aktualisiert am: 08.11.2013

Ende Inhaltsbereich