Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Hans Meid. Leidenschaften - gemalt und radiert"

Die Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz zeigt seit Januar diesen Jahres in einer Kabinettausstellung Werke des Künstlers Hans Meid, der zu den herausragenden deutschen Grafikern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählt. Dazu bietet Galerieleiterin Barbara Stark am Sonntag, den 22. September um 15 Uhr eine öffentliche Führung an.

Hans Meid zählt zu den herausragenden deutschen Graphikern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als Meister der Radierung und der Buchillustration kann er in einem Atemzug mit Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt genannt werden. In der Kabinettausstellung der Städtischen Wessenberg-Galerie werden Radierungen - Akt-, Bade- und Liebesdarstellungen - aus den Privatsammlungen von Prof. F.H. Franken und Dr. Paul Franken gezeigt, die sich seit Jahren eingehend mit dem Werk des Künstlers befassen und Mitgründer der Hans-Meid-Stiftung sind. Aus dem Besitz von Paul Franken und seiner Frau erhielt die Wessenberg-Galerie Konstanz im Herbst 2012 als Schenkung ein herausragendes Gemälde des Künstlers, den 1911 entstandenen „Florentiner Halbakt". Galerieleiterin Barbara Stark führt am Sonntag, den 22. September um 15 Uhr durch die Ausstellung.



Zuletzt aktualisiert am: 18.09.2013

Ende Inhaltsbereich