Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Zeitgenössische iranische Kunst im Gewölbekeller

Zwei aus dem Iran stammende Kunstschaffende stellen auf Einladung des Kulturbüros Konstanz im Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster ihre Werke aus: Hercules Fisherman und die Malerin Pooneh, die zur Vernissage am 20.04. anwesend sein wird. Die Laudatio hält Gisela Pook, an der Harfe begleitet Johanna Dammert.


Hercules Fisherman präsentiert seine Werke unter dem Titel Von Ketten frei ... Unchain. Er wurde in Teheran geboren und studierte in England Kunst und Informatik. Künstlerisch arbeitet er mit den Mitteln der Bildhauerei, Malerei, Installation und Performance. Seine Werke sind bei zahlreichen Ausstellungen und Kunstevents vertreten, in Barcelona, Arthouse in Ireland, Edinburgh Festival, Riverside Studios in London und in privaten Sammlungen weltweit. Für die Ausstellung in Konstanz entwickelte er eine spezielle Führung für das i-phone.
 
Pooneh reist zur Vernissage in Konstanz aus dem Iran an. Ihren Teil der Ausstellung betitelt sie Vergebliche Schönheit. Pooneh malt seit Jahren Frauengestalten. Nackt sind sie, halb versteckt in Mustern, im Dunkeln, verknüpft mit Teppichmustern - eine Verbindung von Schönheit und Tradition. Poonneh bringt das Gefangensein von weiblicher Schönheit in der Tradition zum Ausdruck.
 
Pooneh wurde 1971 in Teheran geboren und erwarb 1998 den Master of Arts in Painting am College of Arts, Azad University in Teheran. Zu ihren Auszeichnungen zählen der Honorary Award for Painting (Los Angeles, USA) und der Certificate of Best of Show Awards, World Contemporary Art (Los Angeles, USA). Die Künstlerin organisierte 2007 das erste International Painting Symposium in Teheran und ist in Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten, im Iran, in Ungarn, den USA, Frankreich und der Schweiz. 2008 stellte sie erstmals in Konstanz aus.
 
 
Ausstellung
Hercules Fisherman: Von Ketten frei ... Unchain
Pooneh: Vergebliche Schönheit
 
Vernissage Samstag, 20.04.2013, 18 Uhr, Ausstellung 21.04.-01.05.2013
im Kulturzentrum am Münster, Gewölbekeller, Wessenbergstraße 43,
D-78462 Konstanz. Öffnungszeiten Di - Fr 10 - 18 Uhr, Sa + So 10 - 17 Uhr
 
veranstaltet vom Kulturbüro Konstanz, Tel. 0049 (0)7531 900 900
 


Zuletzt aktualisiert am: 02.04.2013

Ende Inhaltsbereich