Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Krimilesung zwischen Schwarztee und Rooibos

Der Autor und Gastro-Journalist Carsten Sebastian Henn liest am Donnerstag, 31.01.2013, 19.30 Uhr im E-Center Reichenaustraße vor dem Teeregal aus seinem neuen Kriminalroman „Der letzte Aufguss“: Die Leiche zieht im Tee, der Ermittler ist Inhaber von Deutschlands einzigem Lehrstuhl für Kulinaristik und die Lesung findet im Rahmen des Krimiwinters statt, veranstaltet vom Kulturbüro Konstanz.


 

Der Lehrstuhl für Kulinaristik in Cambridge steht unter einem schlechten Stern: Schon zwei Professoren wurden tot in einem Kahn auf dem Fluss Cam aufgefunden - eingelegt in teuersten weißen Darjeelingtee. Feinschmecker Adalbert Bietigheim lässt sich nicht abschrecken und übernimmt die Professur, um herauszufinden, wer die beiden Kollegen auf dem Gewissen hat. Etwa sein alter Widersacher Professor Rutz vom konkurrierenden Trinity College? Oder hat Teemeister Muso Kokushi etwas damit zu tun, eine Koryphäe des Matcha-Tees, über den beide Mordopfer forschten? Die Ermittlungen führen Bietigheim zur einzigen Teeplantage Englands, zu einem legendären Teekuchen, zum Rätsel um die »Sechste Schale« und in den Glockenturm der Kirche Great St. Mary - wo jemandem sein sprichwörtlich letztes Stündchen schlägt. Ein genussvoller Krimi, nicht nur für die Liebhaber von rabenschwarzem Tee.

 

Über Carsten Sebastian Henn schreibt Ralf Kramp im Focus Online: „Der König des kulinarischen Kriminalromans ... Henns kriminalistische Einfälle sind erfrischend skurril und trefflich mit seinem kulinarischen Fachwissen angereichert." Henn, Gourmet und Herr über zwölf Rebstöcke, schreibt vorwiegend kulinarische Krimis und arbeitet u.a für den Gault Millau Weinguide.

 

Konstanzer Krimiwinter: Carsten Sebastian Henn liest aus Der letzte Aufguss. Do., 31.01.2013, 19.30 Uhr im E-Center, Reichenaustraße 36. Eintritt 8 / 6 €

 

Karten: Die Veranstaltung ist ausverkauft, doch an der Abendkasse werden reservierte, nicht abgeholte Karten ab 19 Uhr zum Verkauf freigegeben.

 

Kulturbüro Konstanz, Wessenbergstraße 39, D-78462 Konstanz, Tel. 0049 (0)7531 900 900

www.krimiwinter.de

 



Zuletzt aktualisiert am: 24.01.2013

Ende Inhaltsbereich