Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Die Wessenberg'sche "Rettungsanstalt für Mädchen"

Am Mittwoch, den 30. Januar um 19 Uhr stellt die Historikerin Lisa Foege das "Thema des Monats" im Zunftsaal des Rosgartenmuseums vor.

Wessenberg und „gefallene Mädchen"!

Versteckt sich dahinter ein Skandal aus dem 19. Jahrhundert? Was hat Ignaz Heinrich von Wessenberg, der in der Stadtgeschichte hauptsächlich als katholischer Kirchenmann bekannt ist, mit „gefallenen Mädchen" zu tun? Die Antworten auf diese Fragen finden sich in seinem bisher wenig bekannten sozialen Engagement. Doch es hat Spuren hinterlassen. Er gründete und leitete ein Heim für sogenannte „sittlich verwahrloste" Mädchen in Konstanz. In der Reihe „Thema des Monats" des Rosgartenmuseums gibt die Historikerin Lisa Foege am Mittwoch, den 30. Januar um 19 Uhr im Zunftsaal Einblicke in die Geschichte dieser „Rettungsanstalt" und die bewegenden Schicksale der Mädchen, die dort ihr zweites Zuhause fanden. Gebühr inkl. Aperitif 5,- Euro. Anmeldung erforderlich (07531/900 913 oder Mail an BenkoeU@stadt.konstanz.de)

 



Zuletzt aktualisiert am: 23.01.2013

Ende Inhaltsbereich