Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Witwendramen. Ein schwarzhumoriges Panoptikum für eine kleine Bühne


„Ihr Mann ist tot und lässt Sie grüßen.” So cool und lapidar ist wohl kaum je eine Ehefrau zur Witwe erklärt worden, wie es Frau Marthe in Goethes Faust von Mephisto widerfahren ist. Der Autor Fitzgerald Kusz hat sich um die Befindlichkeit von Witwen seine heiteren und traurigen Gedanken gemacht und sie zu „Witwendramen“ zusammengefügt, einer Revue für mehrere Witwen unterschiedlichen Alters. In Konstanz ist sie am 05. und 08.12.2012 auf der Zimmerbühne in der Niederburg zu sehen.


 

Die langjährig erprobte Theatergruppe T.O.N. Theater Ohne Namen um die Theaterpädagogin und Schauspielerin Claudia Godart hat sich dieses Stoffes angenommen und mit viel Freude und Charme bearbeitet, gewendet und bühnentauglich umgesetzt. Witwendramen spielen sich auch in Konstanz ab - auf der Zimmerbühne in der Niederburg (St. Johanngasse 2) am Mittwoch, 05.12. und Samstag, 08.12.2012, jeweils 20 Uhr. Türöffnung 19 Uhr. Dauer ca. 70 Minuten ohne Pause, Eintritt 10 / 8 €.

Auf der Bühne: Annegret Kell-Eichhorn, Karin Jung, Martina Ganter, Lydia Pfeiffer, Sybille Kretzmer, Klaudia Paclic, Claudia Godart, Thomas Weber

Regie: Claudia Godart

Reservierungen: Tel. 0049 7531 917 263 oder angelika.homburger@googlemail.com



Zuletzt aktualisiert am: 04.12.2012

Ende Inhaltsbereich