Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Krimiautor Bernhard Jaumann liest aus „Steinland“

Am Donnerstag, 06.12.2012, 19.30 Uhr liest Bernhard Jaumann im Wasserwerk aus seinem neusten Kriminalroman „Steinland“. Die Lesung findet im Rahmen des Krimiwintwers statt, veranstaltet vom Kulturbüro Konstanz. „Steinland“ ist Jaumanns zweiter Namibia-Roman um die Kriminalinspektorin Clemencia Garises. Der Autor hat selbst einige Zeit in Namibia gelebt. Seine Romane spielen vor dem Hintergrund der politischen und ökonomischen Konstellation von Schwarz und Weiß im südlichen Afrika.


In einer klaren, kalten Winternacht in Namibia liegt auf einer Farm bei Windhoek der erschossene weiße Farmer Rodenstein an einem Bohrloch. Elsa Rodenstein, das Gewehr quer vor der Brust, bewacht in stummer Verzweiflung den Leichnam ihres Mannes, damit sich die Schakale nicht über ihn hermachen. Am nächsten Morgen nimmt Kriminalinspektorin Clemencia Garises die Aussage der Witwe und der deutschstämmigen Nachbarfarmer auf. Alles deutet auf einen Raubüberfall hin. Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch das Windhoeker Township Katutura gelingt es Garises zwar, einen Verdächtigen festzunehmen, dieser erzählt jedoch eine völlig andere Version der Ereignisse jener Nacht. Doch was sie schließlich über das wirkliche Geschehen herausfindet, widerspricht allen Erwartungen - vor allem denen des Lesers.

Moderiert wird der Abend von Monika Küble, Literaturwissenschaftlerin und ebenfalls Krimiautorin.

 

„Jaumann hat mit Steinland einen fein ausgeklügelten und actionreichen Krimi geschrieben. Bis zur letzten Seite bleibt es aufregend, den immer neuen Verdachtsfährten zu folgen. Und dabei eine Menge zu erfahren über ein Land, das immer noch mit den Folgen der hundertjährigen Fremdherrschaft zu kämpfen hat."

Rowohlt, Bookmarks 05/2012

 

Bernhard Jaumann, 1957 geboren in Augsburg, lebt heute in Bad Aibling/Bayern und Montesecco/Italien. In seinen neuesten Werken muss sich die junge Kriminalbeamtin Clemencia als Hauptfigur durch den Polizeialltag Namibias kämpfen Die Bestechlichkeit der Behörden lässt Jaumann ebenso wenig unerwähnt wie die starken familiären Bindungen seiner jungen Heldin, die in einem Township von Windhoek, der Hauptstadt Namibias lebt. Zu seinen Auszeichnungen zählen der Deutsche Krimipreis und der Friedrich-Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman.

Konstanzer Krimiwinter: Bernhard Jaumann liest aus Steinland. Do., 06.12.2012, 19.30 Uhr, Wasserwerk, Seehalde 11, Konstanz. Moderatorin: Monika Küble, Eintritt 8 / 6 €

Vorverkauf

Karten für alle Veranstaltungen gibt es hier:

Kulturbüro Konstanz, Wessenbergstraße 39, D-78462 Konstanz, Tel. 0049 (0)7531 900 900 

Kulturzentrum am Münster, Museums-Shop, Wessenbergstraße 43, D-78462 Konstanz 

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Ermäßigungen: Schüler, Studenten und Sozialpassinhaber zahlen weniger. Schwerbehinderte ab 80% GdB haben freien Eintritt - unbedingt Platz reservieren unter Tel. 0049 (0)7531 900-900. Der Krimipass kostet 38 € / 20 €: einmal zahlen, beliebig oft dabei sein, Platzreservierung erforderlich. Den Krimipass gibts bei den genannten Vorverkaufsstellen.

www.krimiwinter.de

 

 

 



Zuletzt aktualisiert am: 29.11.2012

Ende Inhaltsbereich