Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

"Das Bügeleisen in der Geschichte"

In der Reihe "Thema des Monats" des Rosgartenmuseums stellt die Historikerin Gudrun Schnekenburger am Mittwoch, den 8. Februar um 19 Uhr anhand von Sammelstücken aus dem Museumsdepot die Entwicklung des Bügeleisens und seine Technik vor.

Am Beginn des Bügelns - einer oft als lästig empfundenen Hausarbeit - steht die Erfindung des Bügeleisens im 19. Jahrhundert. Seither bemüht sich die Industrie, die Bügelarbeit soweit wie möglich zu vereinfachen. In der Reihe „Thema des Monats" des Rosgartenmuseums geht die Historikerin Gudrun Schnekenburger am 8. Februar abends 19 Uhr im Zunftsaal der Geschichte der Wäschepflege nach. Sie stellt an Sammelstücken aus dem Museumsdepot die Entwicklung des Bügeleisens und seine Technik vor. Ein Blick ins Mittelalter und in die frühe Neuzeit zeigt zudem, wie Wäschepflege ohne Bügeleisen funktionierte. Nicht zuletzt ist in jüngerer Zeit die Geschichte des Bügelns auch ein Spiegel des sozialen Wandels, denn nicht mehr nur Frauen stehen am Bügelbrett. Eintritt inklusive Aperitif: 5 Euro. Anmeldung unter Tel. 07531/900 913 oder E-Mail BenkoeU@stadt.konstanz.de.

 



Zuletzt aktualisiert am: 01.02.2012

Ende Inhaltsbereich