Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Niederburg - Kern der Stadt Konstanz im Wandel der Zeit"

Führung zur Stadtgeschichte mit anschließendem Spaziergang am Dienstag, den 19. Oktober um 17 Uhr im Rosgartenmuseum

Auf einem kleinen Hügel lag die Keimzelle der Stadt Konstanz. Hier haben Kelten und Römer ihre Spuren hinterlassen. Seit der Bischof auf dem Münsterhügel residierte, duckte sich die kleine Ansiedlung im Schatten zum Rhein hin. Doch als die reiche und selbstbewusste Bürgerstadt nach Süden hin wuchs, wandelte sich die Niederburg zur Stadt der Geistlichkeit: Bischöfe, Chorherrn, Stiftsherrn, Klöster, Schulmeister bezogen hier ihr Quartier. Was geschah während der Reformation, als die Jesuiten kamen und am Ende, als das Bistum aufgelöst wurde? Die Geschichte des ältesten Stadtteils von Konstanz wird von der Historikerin Gudrun Schnekenburger am Dienstag 19. Oktober 2010 um 17 Uhr erläutert. Ausgehend vom Rosgartenmuseum will ein Spaziergang, der in der Niederburg endet, die Hinterlassenschaften der dort ehemals beheimateten Bürger aufzeigen, was heute zum unverwechselbaren Charme dieses Stadtteils beiträgt. Eintritt 3,- €

 



Ende Inhaltsbereich