Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

18 Konstanzer Bands auf einer CD

18 Songs von 18 verschiedenen Konstanzer Bands auf einer CD, alles selbst komponiert und selbst getextet - das gab es noch nie. Gemeint ist der von der Stadt herausgegebene und jetzt erschienene Sampler „Sound of Konstanz“. „Die CD zeigt eindrucksvoll: in der Konstanzer Bandszene ist in jeglicher Hinsicht viel Musik drin“, sagte Bürgermeister Claus Boldt bei der Präsentation der CD am 27. April im Ratssaal vor den zahlreich erschienenen MusikerInnen. Die CD ist ab 28. April 2010 an mehreren Verkaufsstellen erhältlich.


18 Konstanzer Bands auf einer CD: das Cover von Sound of Konstanz
18 Konstanzer Bands auf einer CD: das Cover von Sound of Konstanz

Live-Vorstellung der CD am 9. Juli im Neuwerk

Die Live-Vorstellung der CD findet am 9. Juli 2010 im Rahmen eines Konzertabends im Neuwerk statt.  Im Rahmen der CD-Präsentation im Ratssaal wurde verlost, welche fünf Bands an diesem Abend im Neuwerk auftreten werden.
Glücksfee Julia Hüfner vom Pressebüro zog dabei folgende   Gewinner: Bernhard Gedrat, Tasben, Zwielicht Orchester, 247 Plasticblok und Rat Salad.

 

Über 50 Bands machen mit

„Schickt euren Song!" - Diesen Aufruf hatte die  Stadt im Herbst 2009 an Musiker und Bands in Konstanz gerichtet. Die Bilanz ein halbes Jahr später kann sich sehen und vor allem: hören lassen: Über 50 Musiker und Bands haben an dem Wettbewerb teilgenommen.  „In der Konstanzer Bandszene steckt eine Menge Potential", ist Bürgermeister Boldt vom Ergebnis des Wettbewerbs nach mehrmaligen Anhören der CD angetan.

 

Hohe musikalische Qualität

Aus allen Einsendungen hat eine vierköpfige Jury, bestehend aus Ralf Baumann vom Konstanzer Anzeiger als Medienpartner, Christoph Nesensohn (OB-Büro) Thomas Weber (Kinderhaus Rappelkiste) und Ulrich Hilser (Pressebüro), die 18 Siegertitel ausgewählt. Überzeugt hat die Jury die nahezu ausnahmslos hohe Qualität der Lieder, sowohl in musikalischer und textlicher Qualität, aber auch bei der Produktion. Bei der Bewertung hat die Jury darauf geachtet, möglichst viele  Musikrichtungen zu berücksichtigen. 
Nachdem 18 Songs ausgewählt waren, wurden sie in dem Konstanzer Studio Human Touch Media professionell „gemastert". Das heißt, das Klang- beziehungsweise Datenmaterial wurde nachbearbeitet, bevor die CD schließlich gepresst wurde.  
Den Bandwettbewerb und die CD-Produktion hat das Pressebüro der Stadt organisiert und koordiniert. Das Cover der CD und das achtseitige Booklet mit Informationen zu allen 18 Bands hat Rebecca Koellner, Agentur für PR  & Grafikdesign, gestaltet.

Neuauflage angedacht

Bemerkenswert ist die Aktion zudem, da Konstanz wohl die erste Stadt ist, die auf der Grundlage eines Songwettbewerbs einen eigenen Tonträger mit Songs von Bands aus ihrer Stadt herausbringt.  Aufgrund der guten Resonanz denkt die Stadt bereits über eine Neuauflage des Wettbewerbs nach. 

Ebenfalls angedacht ist die Etablierung einer Konzertreihe „Sound of Konstanz"  in Kooperation mit einem externen Partner aus dem Veranstaltungsbereich.

Glücksfee Julia Hüfner vom Pressebüro zog bei der Verlosung die Namen der fünf Bands, die am 9. Juli 2010 im Neuwerk auftreten werden.
Glücksfee Julia Hüfner vom Pressebüro zog bei der Verlosung die Namen der fünf Bands, die am 9. Juli 2010 im Neuwerk auftreten werden.

CD für acht Euro an 14 Verkaufsstellen

Die CD ist an folgenden Verkaufsstellen für acht Euro erhältlich: Stadtmarketing Konstanz, Tourist-Information Konstanz, Kulturzentrum am Münster, Kulturbüro, Büro des Oberbürgermeisters, Musik  Ebert, die Buchhandlungen Bücherschiff, Homburger & Hepp und drei Mal Osiander, Kulturzentrum K9, Café Turm  und Corso Bar. Von jeder verkauften CD  kommen zwei Euro Konstanzer Jugendprojekten zugute. 

 

Stadt fördert weitere Musikprojekte

Neben der aktuellen CD „Sound of Konstanz"  engagiert sich die Stadtverwaltung bei weiteren Musikprojekten, bei den insbesondere Nachwuchsbands aus der freien Musikszene gefördert werden.

2010 wird erstmals ein von der Stadt Konstanz in Kooperation mit dem K9 und dem Kulturladen ausgerichteter grenzüberschreitender Nachwuchsbandwettbewerb ausgerichtet. Außerdem wird die Reihe Hallenrock des "jungen theater konstanz" für Nachwuchsbands fortgeführt.


Diese Bands und Musiker sind auf der CD "Sound of Konstanz" zu hören:

 Apollonoir, The Cunning, Skin'n'Bone, The Pace, Shmendrick, Julia Fröhlich, Scott Hart Project, Rat Salad,  Asy Molado, Riga, Bernhard Gedrat, Tasben, 247 Plasticblock, Super Silence,  Zwielicht Orchester, Nadja Adam & Klavierkunst, Petershausenparkrecords, Precious Pain  



Ende Inhaltsbereich