Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Videoinstallation von Carlos Cortizo

„Glück 2010“ ist das Thema des diesjährigen Kulturfestes, welches das Kulturbüro Konstanz am 8. Mai auf und rund um den Münsterplatz veranstaltet.
Eingeladen zum Fest wurde auch der Nürnberger Videokünstler Carlos Cortizo: mit der Videoinstallation „Distraction“ präsentiert er seine Idee zum Thema „Glück“ vom 29. April bis 31. Mai 2010 in einer Ausstellung im Gewölbekeller des Kulturzentrums am Münster.


Schriller, schneller, schräger - der Alltag verblasst, im Wirbel der Karussellfahrt verschwimmt das bunte Treiben unter uns. Riesenrad, Schaukel und Achterbahn locken uns heute wie eh und je. Carlos Cortizo blickt mit leichter Distanz auf den Trubel des Volksfestes. Einerseits ruhig und dennoch rasant sind die Bilder von kurzen Augenblicken des Glücks und der Ausgelassenheit.

 

Carlos Cortizo war u.a. am Staatstheater Nürnberg tätig, wo er u.a. mit William Forsythe und Rui Horta zusammen arbeitete. Seine Lehr- und Choreographentätigkeit übte er in Brasilien, Österreich, der Schweiz und in Deutschland aus. Er ist Gastdozent an den Staatstheatern in Kassel, Kiel, Braunschweig, Saarbrücken, Oldenburg, Schwerin, an den Stadttheatern in Heidelberg, Gießen, Nordhausen, Hildesheim, Regensburg, im Produktionszentrum Stuttgart, im Tanzhaus NRW in Düsseldorf und im Choreographischen Zentrum in Essen.

 

Seit 1998 schafft Carlos Cortizo, Choreograph und Videokünstler, abendfüllende tänzerische Arbeiten mit multimedialen Elementen. Er war Gastchoreograph für das Stadttheater/Kulturforum Fürth, das Ballett des Staatstheaters Kiel, für das Stadttheater Hildesheim und Gießen. Die Videoproduktionen zu seinen Choreographien „Ansichtssache" und „Fließen wie Wasser" wurden ins Deutsche Tanzarchiv der SK Stiftung Kultur Köln und in die Jiri Kylian Foundation in Den Haag aufgenommen. 2006 erhielt er den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg. Carlos Cortizo war außerdem künstlerischer Leiter der Duettbiennale 2009.

 

Weitere Infos zum Künstler:


Kulturzentrum am Münster

Gewölbekeller
Wessenbergstr. 43
78462 Konstanz
Tel.: 07531 900 900

 

Öffnungszeiten:

Di bis Fr: 10 bis 18 Uhr, Sa und So: 10 bis 17 Uhr



Ende Inhaltsbereich