Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Wolkenstein auf dem Konzil"

Vorstellung Thema des Monats "Oswald von Wolkenstein und das Konstanzer Konzil" am Mittwoch, den 10. März um 19 Uhr im Rosgartenmuseum Konstanz.

Oswald von Wolkenstein war einer der prominenten nicht-kirchlichen Besucher des Konstanzer Konzils. In seinen Liedern beschrieb er alltägliche Ereignisse, die Liebe und manche Persönlichkeit des öffentlichen Lebens auf selbstironische Art und manchmal mit scharfem Witz: So war er einer der Ersten, der feststellte, dass Konstanz ein teures Pflaster ist. Ein hervorragender Kenner von Wolkensteins Werk, der frühere Rektor der Uni Freiburg, Professor Volker Schupp, selbst gebürtiger Konstanzer, bringt den Dichter wieder an den Bodensee: Am Mittwoch, den 10. März stellt Schupp den Dichter und sein Werk um 19 Uhr im Zunftsaal des Rosgartenmuseums vor. Eine besondere Überraschung des Abends: Die Lieder des Dichters werden vermutlich erstmals seit dem Konzil wieder in einem Konstanzer Zunfthaus gesungen und gespielt werden. Diesen Part übernimmt als weiterer Gast der Musiker Björn Harms. Für diese außergewöhnliche Abendveranstaltung mit anschließendem Aperitif beträgt der Eintritt 4 Euro.



Ende Inhaltsbereich