Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

"Sommer '39"

Öffentliche Führung zur Ausstellung "Sommer '39. Alltagsleben am Anfang der Katastrophe" am Dienstag, den 28. Juli um 17 Uhr im Rosgartenmuseum Konstanz

Im Rosgartenmuseum Konstanz ist derzeit die Ausstellung „Sommer '39 - Alltagsleben am Anfang der Katastrophe" zu sehen. Die Schau zeigt, wie die Menschen die letzten heißen Wochen vor der europäischen Katastrophe, dem von Hitler-Deutschland begonnen Weltkrieg, erleben und wie die Sorge um einen herannahenden Krieg das Leben prägt. Sie zeigt jungen Menschen, die nach dem 1. September zum Töten und Sterben einberufen werden, richtet den Blick auf vergessene Opfer und auf Mutige, die Flüchtlinge über die deutsch-schweizerische Grenze schmuggeln. Die Historikerin Gudrun Schnekenburger berichtet am Dienstag, den 28. Juli um 17 Uhr im Rosgartenmuseum am Beispiel von Alltagsgegenständen, Kunst und kuriosen Relikten von Lebensläufen über ein dramatisches Jahr.



Zuletzt aktualisiert am: 28.07.2009

Ende Inhaltsbereich