Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Standort:


Inhaltsbereich

Aktuelle Ausstellungen 2016



Klimawirbel - Klimawandel am Bodensee

13. September bis 30. Dezember 2016

 

Konstanz, 3. August im Jahre 2034. Die lokale Zeitung titelt mit der Schlagzeile „Wälder wegen Brandgefahr gesperrt." Phantasterei? Leider nicht.

 

Dieses und andere, durchaus realistische Zukunftsszenarien zeigt die Ausstellung „Klimawirbel - Klimawandel am Bodensee", ein Gemeinschaftsprojekt von Bodensee-Naturmuseum, BUND und NABU Konstanz, die am Mittwoch, den 29. April, im Palmenhaus eröffnet wird. Sie richtet sich an alle, die in der weiteren Bodensee-Region leben, arbeiten oder Urlaub machen. Die Ausstellung zeigt die möglichen Auswirkungen des Klimawandels im Bodensee-Raum und wagt einen provokanten Blick in die Zukunft bis zum Jahre 2040. Der Klimawandel wird viele Veränderungen bringen: neue Krankheiten, mehr Tourismus, höhere Energiekosten und vermehrt auch Klimaflüchtlinge, um nur einige zu nennen. Dass dies nicht weit hergeholt ist, belegt die Ausstellung mit einem Blick auf die schon heute spürbaren Auswirkungen der Klimaerwärmung und gibt Tipps, was der Einzelne gegen den Klimawandel tun kann.

Obwohl die Macher der Ausstellung provozieren wollten, indem beispielsweise in einem Zukunftsszenario über Alligatoren im Bodensee berichtet wird, die Badende bedrohen, wurden sie von der Realität schon eingeholt: Erst kürzlich war eine Schnappschildkröte in Winterstarre aus dem Bodensee gezogen worden, und im letzten Jahr hatte eine solche Schildkröte in einem bayrischen Badesee ein Kind verletzt. Auch die UN schraubt ständig ihre Klimaprognosen nach oben. Die 2 °C-Grenze ist schon heute nicht mehr haltbar. Umso wichtiger ist es, sich mit den möglichen Auswirkungen der Klimaerwärmung auseinander zu setzen und sich auf mögliche Folgen einzustellen.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert. Interessierte Gruppen und Aussteller können die Poster in Datei-Form auf www.BUND-Konstanz.de kostenlos herunterladen und ausdrucken.

 


Ende Inhaltsbereich

Aktuelle Sonderausstellung