Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Standort:


Inhaltsbereich

Krimiwinter 2014/15

Das Kulturbüro verwandelte die Stadt Konstanz auch in diesem Winter wieder, vom 20.11.2014 bis 30.01.2015, in ein Eldorado für Krimifans und öffnete Tür und Tor für die blutige und böse Seite der Literatur. Es wurden die Besten der deutschsprachigen Krimiliteraten ins winterliche Konstanz eingeladen, ungewöhnliche Tatorte aufgesucht, Spuren entdeckt und Verbrechen aufgeklärt.


„Kriminalgeschichten muß man lesen, um zu erkennen, was, in moralischer Hinsicht, der Mensch eigentlich ist.″
(Arthur Schopenhauer)


Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, den Autoren, Moderatoren, Musikern, Schauspielern, Sponsoren und natürlich unseren Gästen, für einen tollen, einzigartigen Krimiwinter 2014/15 der wirklich unvergesslich gewesen ist!

Auf Grund der personellen Situation im Kulturbüro wird es leider mindestens für die nächsten zwei Jahre keinen Krimiwinter mehr geben, was wir natürlich sehr bedauern.

Trotzdem war der diesjährige  Krimiwinter wunderbar, da waren sich alle einig!

DANKE!

Beste Grüße, das Kulturbüro



Namhafte deutschsprachige Krimiautoren und -autorinnen haben vom 20.11.2014 bis 30.01.2015 für kriminell gute Unterhaltung und klirrende Spannung mit ihren neusten Erscheinungen gesorgt. Preisträger des Deutschen Krimipreises, Autoren, die mit dem renommierten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet wurden, und auch spannende Neuentdeckungen der Krimiszene sind aufgetreten.

Auch die musikbegeisterten Krimifans kamen auf ihre Kosten: Jazzmusik und eine musikkabarettistische Lesung waren Teil des Programms. Zwei Schauspieler und ein DJ haben sich der Geschichte von Max und Moritz angenommen und ein spannendes Live-Hörspiel eigens für den Krimiwinter entwickelt. Passend zum Konstanzer Tatort hat es eine aufklärende Stadtführung in den dunklen Gassen der Stadt gegeben. Ein Filmprojekt in Zusammenarbeit mit dem Zebra Kino, ein Krimischreibwettbewerb für Kinder und Jugendliche und ein kulinarisch-kriminalistischer Abend mit französischem Menü rundeten den Konstanzer Krimiwinter ab.

Die Veranstaltungen fanden an ungewöhnlichen Tat-Orten statt, die teils schaurig-schön, teils sachdienlich-nüchtern das Krimierlebnis unterstrichen und Konstanz von einer aufregend neuen Seite gezeigt haben.


Änderungen und Erweiterungen vorbehalten


Ende Inhaltsbereich


Programmheft zum downloaden:

Ansprechpartner:

Sarah Müssig
Leiterin

Alisa Körner
Projektkoordination

Förderer und Sponsoren